Home / Superfood / Zunderschwamm Wirkung

Zunderschwamm Wirkung

Zunderschwamm
Der Zunderschwamm gilt als potenter Heilpilz mit vielen einzigartigen Vitalstoffen.

Zunderschwamm ist ein seit fast 100 Jahren vergessener Heilpilz, der jetzt wieder in das Licht der Öffentlichkeit rückt.

Schon der „Ötzi“ verwendete den Zunderschwamm vor 5000 Jahren. Der „Mann aus dem Eis“ nutzte den Zunderschwamm Pilz wahrscheinlich als „Feuerzeug“ und den Tee für die Behandlung von Magen und Darmleiden.

Aus dem Zunderschwamm Heilpilz wurden bis zum Anfang des 20. Jahrhunderts desinfizierende und blutstillenden Wundauflagen hergestellt.

Einen mit Alkohol zubereiteten Flüssigextrakt aus dem Zunderschwamm nahmen die Menschen damals bei Magenverstimmungen und Blasenleiden ein.

Zunderschwamm Einsatzgebiete

Viele Menschen wissen von dem auf Buchen, Birken und anderen Laubbäumen wachsenden Echten Zunderschwamm, dass er als Zunder verwendet wurde.

Jedoch damit aus dem rohen Zunderpilz ein Material gewonnen wird, dass leicht Funken fängt und eine Glut entsteht, mit der sich letztlich Feuer entfachen lässt, braucht es einige weitere Schritte.

Nach alten Anleitungen hergestellt Echte Zunderlappen sind derzeit nicht mehr erhältlich. Wenn Sie solche Zunderlappen selbst herstellen wollen, müssen Sie einige Anstrengungen auf sich nehmen.

Die aus dem Zunderschwamm produzierten Lappen sind unglaublich weich und angenehm. Sie eignen sich bestens zur Erstversorgung von Wunden.

Jahrtausende lang nutzten die Menschen seit der Steinzeit Auflagen aus dem Zunderschwamm, die bakterielle Infektionen der Wunden verhinderten, blutstillend wirkten und halfen die Haut schneller zu heilen. Sogar die Narbenbildung kann durch die Auflagen vermieden
werden.

Die richtige Wundbehandlung war in den vergangenen
Jahrhunderten entscheidend für das Überleben.

Infektionen, die zum gefürchteten Wundbrand führen, waren im Mittelalter oft tödlich. Nur eine fachgerechte Versorgung der Wunden konnte den verletzten Menschen das Leben sichern.

Besonders in den Kriegen war der Zunderschwamm das Mittel der Wahl um blutende Wunden zu behandeln und Entzündungen der Verletzungen zu vermeiden.

Zunderschwamm ein Mittel aus der Apotheke?

Kleine, sauber verarbeiteten Stücke des Pilzes wurden bis ins 19. Jahrhunderten in deutschen Apotheken unter den Namen Fungus chirurgorum, Fungus igniarius, Fungus chirurgorum oder Agaricus chirurgorum verkauft.

Der Pilz wurde außerdem von Zahnärzten als Tamponade und in der Gynäkologie zur Behandlung von äußerlichen Entzündungen und Hämorrhoiden verwendet.

In der Naturmedizin Russlands ist die Anwendung des Zunderschwamms bis heute erhalten geblieben.

Zunderschwamm – Verwendung als Kosmetik

Seit etlicher Zeit wird der außergewöhnliche Pilz endlich
wissenschaftlich untersucht. Er zeigt seine erstaunliche Wirkungskraft als Vitalpilz.

Der Zunderschwamm besitzt einzigartige aufgebaute
Beta-Glucane. Diese speziellen Polysaccharide verbessern die Hautgesundheit auf kleinster zellulärer Ebene.

Inzwischen entwickeln Forscher in Japan und Korea hochwertige Hautpflegeprodukte mit Vitalpilzen wie dem Zunderschwamm, die herausragende Ergebnisse bei Psoriasis, Neurodermitis, Akne und anderen Hauterkrankungen zeigen.

Zunderschwamm Inhaltsstoffe

  • Triterpene
  • Melanine
  • Minealstoffe
  • Vitamine
  • Beta-Glucane

Zunderschwamm Nutzungsgeschichte 

Zunderschwamm ist ein Heilpilz, dessen Nutzen mehr als 5000 Jahre zurückreicht. Es bietet fantastische gesundheitliche Vorteile:

  • Zunderschwamm stärkt das Immunsystem
  • eröht die Durchblutung
  • Zunderschwamm senkt Bluthochdruck
  • senkt den Blutzuckers
  • Zunderschwam ist antiviral
  • entzündungshemmend
  • ein hervorragendes Abführmittel
  • Zunderschwamm wirkt antibakteriell
  • hilft bei Arthritis-Schmerzen

Hippokrates bestätigte sogar die Fähigkeit des Zunderschwamms bei der Behandlung von blutenden Wundenn. In der chinesischen Medizin wird dieser Pilz als magisches Heilmittel bei Kehlkopfkrebs verehrt.

Zunderschwamm Verbreitung

Der Zunderschwamm findet man normalerweise in Europa, Asien und Nordamerika. Er wächst vor allem auf Birken, jedoch auch auf  Pappeln, Weiden, Erlen, Buchen, Ahorn, Bergahorn und einigen anderen Bäumen.

Farben

Ein silbergraues bis fast schwarzes braun oder rot.

Zunderschwamm Vitalstoffe 

  • aktive Polysaccharide
  • PSK (Polysaccharid Krestin)
  • Piptamin
  • beta-Glucane
  • Polysaccharide
  • Betulinsäure
  • Triterpensäuren

Zunderschwamm Wirkung gegen Arthritis

Zunderschwamm besitzt starke entzündungshemmende Wirkstoffe, die bei Schwellungen, Rötungen und Schmerzen bei Arthritis und Gelenkschmerzen Wunder wirken.

Zunderschwamm für die Hautgesundheit

Der Zunderschwamm kann helfen helfen, Ekzeme, Akne und andere Hauterkrankungen wie Rosacea zu verbessern. Dieser Vitalpilz ist reich an Antioxidantien, Vitamin D und Selen. Diese Vitalstoffe schützen die Haut vor Verfärbungen und Falten, die durch Umweltschäden verursacht werden.

Phenolische Veratrinsäure, eine Verbindung, die im Zunderschwamm enthalten ist, besitzt entzündungshemmende und antioxidative Eigenschaften, die speziell dazu beitragen, das Erscheinungsbild von Falten zu verbessern. Er verringert die Empfindlichkeit der Haut und verbessert die Widerstandsfähigkeit gegenüber Umweltreizstoffen.

Zunderschwamm hilft gegen Asthma

Der Zunderschwamm ist ein starkes entzündungshemmendes Mittel, das die Lunge stärkt. Der Zunderschwamm Tee ist gut gegen Grippe, Erkältungen, Bronchitis und sogar Asthma. Der Tee dient als Umschlag gegen Entzündungen, Erkältungen und Grippe und behandelt so Husten und Asthma.

Zunderschwamm stärkt das Immunsystem

Zunderschwamm balanciert das Immunsystem durch seine langkettigen Kohlenhydrate, insbesondere den Beta-Glucanen. Beta-Glucane vermindern Entzündungen. Sie schützen uns vor tödlichen Krankheiten wie Brustkrebs und einigen anderen hormonell bedingten Krebsarten.

Der Grund dafür ist, dass der Zunderschwamm das östrogenproduzierende Enzym Aromatase hemmt.

Zunderschwamm stärkt Herz und Kreislauf

Zunderschwamm verbessert die Durchblutung und kann somit bei der Bekämpfung vieler krankheitsbedingter Prozesse helfen. Bei erhöhter und verbesserter Durchblutung gelangen mehr Nährstoffe zu den kranken Zellen und helfen so beim Heilungsprozess.

Der Zunderschwamm senkt den Blutdruck, indem er Entzündungen reduzieren und eine Erweiterung des Herzgefäßes ermöglichent, wodurch der Blutfluss erhöht wird.

Zunderschwamm reguliert Blutzucker 

Es wurde berichtet, dass Zunderschwamm den Blutzuckerspiegel regulieren und senken kann, was ihn vorteilhaft für Diabetiker macht. Dies liegt daran, dass er einen niedrigen glykämischen Index hat.

Zunderschwamm verbessert den Schlaf

Zunderschwamm macht das Gehirn aktiver. Dieser Pilz ist entzündungshemmend, antiviral. Er enthält einen hohen Anteil an Antioxidantien und verringern die Auswirkungen von Stress, indem sie die Gesundheit unserer Nebennieren fördern.

Aufgrund dieser Eigenschaften trägt der Zunderschwamm zur Verbesserung des Schlafs bei, da er die Energie-Meridiane ausgleicht, die Wachsamkeit erhöht, Angstzustände und Unruhe vermindert.

Zunderschwamm stimuliert das Nervensystem

Zunderschwamm stimuliert das Wachstum und die Reparatur von Nervenzellen. In diesem Pilz gibt es zwei Kategorien von Nervenwachstumsfaktoren: „Erinacine“ und „Hericenone“. Diese stimulieren die Nervenregeneration und verbessern so das Nervensystem.

Zunderschwamm verbessert das Haarwachstum

Der Zunderschwamm Pilz ist eine reichhaltige Quelle an Mineralien, Antioxidantien und Vitaminen, die alle dazu beitragen, kräftiges und gesundes Haar zu fördern.

Er hilft bei der Verhinderung von Haarausfall und anderen Problemen. Das in Zunderschwamm enthaltene Selen trägt zur Verbesserung der Haargesundheit und zur Vorbeugung von Schuppen bei.

Selenverbindungen können einen als bbbbezeichneten Pilz bekämpfen, der auf der Kopfhaut wächst und das Ablösen trockener Hautfragmente verursacht. 

Bei Fragen zur Anwendung vom Zunderschwamm hinterlassen Sie einen Kommentar auf diesem Blog.

Bezugsquellen Vergleich: Zunderschwamm kaufen